FTP Verzeichnis unter Linux mounten

Support Wissensdatenbank

Du bist hier:

Auf deinem eigenen Server kannst du problemlos ein FTP Speicherplatz einbinden.

Damit der Cloud Speicher problemlos gemountet werden kann ist es notwendig zuerst das Paket curlftpfs zu installieren:

Debian / Ubuntu:

[code language=”bash”]apt-get install curlftpfs[/code]

CentOS, Fedora, openSUSE:

[code language=”bash”]yum install curlftpfs[/code]

Anschliessend musst du ein lokales Verzeichnis erstellen in das du den FTP Speicher mounten möchtest.

[code language=”bash”]mkdir /mnt/ftpshare[/code]

Um die FTP Zugangsdaten sicher abzulegen erstellst du nun die Datei /root/.netrc.

[code language=”bash”]touch /root/.netrc[/code]

Fülle die Datei nun mit folgendem Inhalt (Verwende dazu entweder vi, nano über SSH oder einen Editor über SFTP):

[code language=”bash”]
machine srXX.firestorm.ch (Hostname oder IP)
login web00 (FTP Benutzername)
password 12345 (FTP Passwort)
[/code]

Nun geben wir der erstellten Datei nur die nötigsten rechte damit diese Datei von keinen unterlaubten Benutzern gelesen werden kann:

[code language=”bash”]chmod 600 /root/.netrc[/code]

Als nächstes fügst du die folgende Zeile am ende der Datei /etc/fstab hinzu (Verwende dein beim vorherigen Schritt gesetzten Hostname und Verzeichnis):

[code language=”bash”]curlftpfs#srXX.firestorm.ch /mnt/ftpshare fuse allow_other,uid=1000,gid=1000,umask=0022 0 0[/code]

Als letzten Schritt musst du folgenden Befehl ausführen um die Änderungen zu aktivieren:

[code language=”bash”]mount -a[/code]

War dieser Artikel hilfreich?
0 out of 5 stars
5 Stars 0%
4 Stars 0%
3 Stars 0%
2 Stars 0%
1 Stars 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Brauchst du Hilfe?
Related Post